Diese Seite verwendet Cookies. Sie stimmen der Verwendung durch Anklicken von "OK" zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   

Banner

Ausfahrt am 16. Mai 2020

Die neunte TUD Campus Classics wird vom Campus Südvorstadt ausgehend zunächst zum ZINT auf der Südhöhe führen. Aber nicht die üblich 2km sondern in einer Schleife über Coschütz, Freital, das Müglitztal, Dohna und Bannewitz auf einer 55km Route. Danach geht es nach Heidenau zur Papiertechnischen Stiftung über das Blaue Wunder nach Rossendorf, Eschdorf, Heselicht und Hohnstein nach Pirna und von dort an der Elbe entlang nach Heidenau. Die Schleife zurück geht dann über Dohna, Sürßen und Goppeln wieder auf den Campus Südvorstadt.



Sponsoren

TUD Campus Classics 2020 wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung von:

TUD Campus Classics - Teilnahme- und Durchführungsregeln

Stand 14.01.2020

TUD Campus Classics – Die universitätsverbindende Oldtimer- und Klassikerausfahrt

„TUD Campus Classics“ – der Name ist Programm und spiegelt sich auch in den Teilnahmebedingungen wider. Es geht hier eben nicht um die tausendste möglichst exklusive Oldtimer-“Rallye“, sondern ein Event von und für die TU Dresden und damit von und für die Mitglieder der TU Dresden.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle ehemaligen und aktuellen Mitglieder der TU Dresden: Studierende, wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiter, Alumni und Angehörige der Gremien und Organe der TU Dresden entsprechend des jeweils gültigen Hochschulgesetzes. Der Teilnehmerkreis ist bewusst auf diesen Personenkreis beschränkt, um den besonderen Charakter dieser Ausfahrt zu sichern.

Welche Fahrzeuge können teilnehmen?

Als Fahrzeuge sind alle für den öffentlichen Straßenverkehr gemäß StVZO zugelassenen Motorräder, PKW und LKW teilnahmeberechtigt, die den Anforderungen des H-Kennzeichens entsprechen oder bereits vorher den Status eines „Klassikers“ haben. Klassiker – das sind historisch wertvolle Fahrzeuge: Trabi, Käfer, Wartburg, Tatra, Mercedes, Wolga, BMW, Karmann, Porsche, Opel, Ford, usw., also alles, was entweder seine Wiege im Osten hatte oder eben „H-Kennzeichen-fähig“. Das Mindestalter? Späteste Erstzulassung 1992 - also alle, die bei der ersten TUD-CC schon 20 Jahre alt waren! (Für jüngere Fahrzeuge, die bei einer der früheren Ausfahrten teilgenommen haben, gilt "Bestandschutz" d.h. das sind die einzigen jüngeren Fahrzeuge die auch weiterhin an der TUD CC teilnehmen können.) Ausgeschlossen sind alle Kettenfahrzeuge sowie Fahrzeuge, die Embleme oder Schriftzüge tragen, die nicht mit rechtsstaatlichen Grundsätzen vereinbar sind.

Wie viele Fahrzeuge können teilnehmen?

Maximal 55 PKW und LKW sowie 10 Motorräder können aus organisatorischen und finanziellen Gründen (bei größeren Teilnehmerzahlen wird ggf. eine Begleitung durch die Polizei nötig) gemeldet werden.

Wie entsteht die Teilnehmerliste?

Die Teilnahme richtet sich nach dem Datum der Anmeldung bis zum 40. Platz. Sollte es danach noch mehr als 15 Anmeldungen geben, entscheidet der Vorstand des TUD Campus Classics e.V., welche der Fahrzeuge das Teilnehmerfeld am ehesten abrunden.

Wie wird die Route festgelegt?

Die Route verbindet grundsätzlich mindestens zwei Standorte der TU Dresden und kann auch Besuchspunkte bei befreundeten Hochschulen und Instituten mit einschließen. Die Fahrt ist grundsätzlich eintägig.

Was kostet mich die Teilnahme?

In der Regel finden die TUD Campus Classics gebührenfrei statt. Der Vorstand des TUD Campus Classics e. V. kann jedoch eine Teilnahmegebühr beschließen, um die Durchführung der Ausfahrt abzusichern. Die Höhe der Teilnahmegebühr wird dabei durch zwei Faktoren begrenzt: Einerseits muss sie auch für Studierende erschwinglich sein, andererseits darf sie maximal den Fehlbetrag auffüllen, der für eine Durchführung der jeweiligen Ausfahrt in der üblichen Form noch aufgebracht werden muss.

Was muss ich sonst noch wissen?

Da die TU Dresden eine Bildungseinrichtung ist, geht es auch immer darum Menschen „mitzunehmen“. Daher ist eine weitere Teilnahmebedingung die Einwilligung, dass jeder Wagen mindestens einen freien Beifahrerplatz zur Verfügung stellt. Diese Plätze werden entweder für einen guten Zweck und/oder an aktuelle Studierende der TU Dresden verlost. Bei teilnehmenden Motorrädern wird von Fall zu Fall über die Bereitstellung von Beifahrerplätzen entschieden.

Wichtig ist außerdem, sich bei der Online-Anmeldung den Haftungsausschluss gut durchzulesen, da die Teilnahme und die Mitnahme fremder Personen auf eigenes Risiko erfolgt und durch entsprechende Versicherungen abgedeckt sein sollte.

PHP 5.4.45-0+deb7u14 ; SQLite3 3.7.13 und PDO_SQLite vorhanden! ( 0.57113s|A0|R0|G10 )